Veranstalter

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (MWEIMH) des Landes Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist mit 18 Mio. Einwohnern das wirtschaftlich bedeutendste deutsche Bundesland: Mit einem Bruttoinlandsprodukt von 568,9 Milliarden Euro liegt NRW deutlich an der Spitze der 16 Bundesländer und im internationalen Vergleich unter den TOP 20 der Industriestaaten, vor der Türkei, der Schweiz, Saudi-Arabien und Schweden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (MWEIMH) Nordrhein-Westfalen hat die Aufgabe, das Wirtschaftswachstum im Land zu stärken, bestehende Arbeitsplätze zu sichern und die Rahmenbedingungen für zukunftssichere neue Arbeitsplätze zu verbessern.

www.wirtschaft.nrw.de

NRW.INVEST - Die One-stop Agency für Investoren

Die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST hat die Aufgabe, den Investitionsstandort Nordrhein-Westfalen zu vermarkten und ausländische Unternehmen bei ihren Investitionsprojekten bzw. der Ansiedlung in Nordrhein-Westfalen zu unterstützten - und dies während des gesamten Prozesses der Ansiedlung. Das Angebot von NRW.INVEST beinhaltet umfassende Informationen über Nordrhein-Westfalen als Investitionsstandort, Hinweise auf steuerliche und rechtliche Aspekte sowie Informationen über Wirtschaftsstruktur und Branchencluster.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch den Minister für Wirtschaft, Energie und Industrie, ist die alleinige Eigentümerin. Neben zwei Tochtergesellschaften in Japan und den USA unterhält sie noch Repräsentanzen in China, Indien, Korea, Russland und der Türkei.

www.nrwinvest.com

Japanische Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf e.V. (JIHK)

Seit 1966 vertritt die Japanische IHK zu Düsseldorf als eingetragener Verein die Interessen ihrer überwiegend japanischen Mitgliedsunternehmen. Mit über 530 Mitgliedern ist sie die größte Vertretung japanischer Firmen in Europa.

Ziel der JIHK ist es, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Japan zu fördern, die hiesigen Standortbedingungen für japanische Unternehmen zu verbessern und die Geschäfte ihrer Mitglieder zu unterstützen. Zu diesem Zweck bietet die JIHK wirtschaftsrelevante Informationen, Publikationen und Seminare in japanischer Sprache sowie individuelle Beratung für ihre Mitglieder an.

www.jihk.de

Landeshauptstadt Düsseldorf

Mit rund 300 japanischen Unternehmen allein im Stadtgebiet und rund 480 im direkten Einzugsgebiet ist die Region Düsseldorf der größte Japan-Standort in Kontinentaleuropa.

Zahlreiche japanische Institutionen und eine exzellente deutsch-japanische Infrastruktur sorgen dafür, dass sich japanische Unternehmen ebenso wie die japanischen Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr schnell in Düsseldorf heimisch fühlen.

Die japanischen Unternehmen sind nicht nur Kern einer der größten ausländischen Communities in Düsseldorf, sie haben auch mit ihrer inzwischen mehr als 50-jährigen Tradition den internationalen Wirtschaftstandort Düsseldorf ebenso wie die Stadt insgesamt geprägt.

Entsprechend tief und freundschaftlich sind die Beziehungen, die die Stadt mit ihrer japanischen Gemeinde pflegt. Neben regelmäßigem Austausch auf allen Ebenen gibt es zahlreiche Japan bezogene Veranstaltungen, die von der Stadt selbst oder aber – wie etwa der Wirtschaftstag Japan – von vielen Partnern gemeinsam organisiert und durchgeführt werden. Mit dem Japan Desk der Wirtschaftsförderung hat die Stadt darüber hinaus eine wichtige Anlaufstelle für Japanische Unternehmen eingerichtet, die sowohl Firmen im Ansiedlungsprozess als auch bereits angesiedelte Unternehmen in allen Belangen am Standort Düsseldorf unterstützt.

www.duesseldorf.de/wirtschafsfoerderung/

Partner

Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis e.V. (DJW)

Seit mehr als 25 Jahren unterstützt der DJW japanische und deutsche Unternehmen und Geschäftsleute in ihren geschäftlichen Aktivitäten im jeweils anderen Land - in Form von Seminaren und Symposien, einer deutsch-japanischen Jobbörse, Publikationen oder Kontaktherstellung unter den Akteuren im japanisch-deutschen Business-Umfeld.

Sein Netzwerk besteht zurzeit aus mehr als 1.200 Mitgliedern in Deutschland, Japan und dem europäischen Ausland und umfasst sowohl Unternehmen und Institutionen als auch Freiberufler, Einzelunternehmer und Privatleute.

Als gemeinnütziger Verein, der sich aus den Beiträgen seiner Mitglieder finanziert, ist der DJW unparteilich und überregional und sowohl in Deutschland wie auch in Japan aktiv.

www.djw.de

JETRO (Japan External Trade Organisation)

JETRO (Japan External Trade Organization) ist eine staatliche Institution der japanischen Regierung, die dem japanischen Wirtschaftsministerium METI (Ministry of Economy, Trade and Industry) untersteht. Sie wurde 1958 zur Förderung des Außenhandels gegründet und verfügt derzeit über 37 Büros in Japan und 73 Auslandsbüros in 55 Ländern der Welt. In Deutschland ist JETRO mit zwei Büros vertreten: Düsseldorf und Berlin.

Ihre Zielsetzung besteht in erster Linie in der Unterstützung japanischer KMUs bei ihren Auslandsaktivitäten, der Förderung ausländischer Direktinvestitionen in Japan und der Anbahnung von Geschäftsallianzen zwischen Japan und anderen Ländern. Das umfangreiche Dienstleistungsspektrum der JETRO beinhaltet beispielsweise die Bereitstellung von Informationen über attraktive Branchen und Marktentwicklungen in Japan. Darüber hinaus ist JETRO mit japanischen Gemeinschaftsständen auf namhaften Messen in Deutschland vertreten.  

www.jetro.go.jp

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf (IHK)

Die IHK Düsseldorf, eine der größten deutschen Industrie- und Handelskammern, vertritt die Interessen von über 80.000 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen in der Landeshauptstadt Düsseldorf und den zehn Städten des Kreises Mettmann. Die IHK hat die Aufgabe, das Gesamtinteresse aller ihr zugehörigen Gewerbetreibenden wahrzunehmen. Ziel der IHK ist es, bessere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft zu schaffen. Die IHK Düsseldorf ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine Serviceorganisation von Unternehmen für Unternehmen. Als Selbstverwaltung der Wirtschaft erfüllt die IHK Düsseldorf im Wesentlichen drei Hauptaufgaben: Interessenvertretung, Hoheitliche Tätigkeit und Service für die Unternehmen.

Für Unternehmen, die an einem wirtschaftlichen Engagement in Japan interessiert sind, hat die IHK Düsseldorf einen Japan Desk eingerichtet, um eine gezielte Beratung der Unternehmen zu gewährleisten.

www.duesseldorf.ihk.de/